Patti Basler

Patti Basler

Wortakrobatin und Schnelldichterin


SLAM

Theater

Instantprotokoll

Moderation

Host

Radio

TV

Events

Schreiben

Private Anlässe

Workshop

Patti Basler textet, dichtet, slammt und bringt gereimte Ungereimtheiten auf die Bühne. Sie tourt mit ihrem zweiten, abendfüllenden Programm durch die Schweiz, moderiert Anlässe und Poetry Slams oder veranstaltet Workshops. Ob im Radio, Fernsehen oder der Zeitung: sie unterhält Gäste und Publikum. In unvergleichlichem Tempo kann sie Ereignisse auf- und zusammenfassen, um sie als schnellste Protokollantin der Schweiz direkt auf der Bühne verdichtet wiederzugeben. Sie ist Preisträgerin des Salzburger Stiers 2019 sowie des Prix Walo 2019.



Wir gratulieren Patti Basler herzlich zum Salzburger Stier 2019 und Prix Walo 2019 !
Patti Basler gewinnt Salzburger Stier 2019
Patti Basler gewinnt PRIX WALO 2019

Preise

  • 2021:
    «Freiburger Leiter» - Nomination
  • 2019:
    «Salzburger Stier»
  • 2019:
    «Prix Walo»
  • 2018:
    Vize Schweizer Meisterin Poetry Slam
Patti Basler gewinnt Salzburger Stier 2019
Salzburger Stier 2019

«Nachsitzen» Aus Gründen.

Patti Basler & Philippe Kuhn

Natürlich wollen wir alles erreichen. Aber wir sind gefangen in unseren Steinzeitkörpern. Genetisch determiniert. Wir ahnen, das Gras ist grüner auf der anderen Seite. Wenn wir diese nicht erreichen, dann hilft nur noch Nachsitzen. Denn wer will schon vorpreschen? Der Frühförderungswahn ist ein einziger Stress. Um in den grünene Bereich zu gelangen klingt «Nachsitzen» um einiges gemütlicher. Und Gründe zum Nachsitzen gibt es zur Genüge.

Mit „Nachsitzen“ knüpfen die Spoken-Word-Kabarettistin Patti Basler und der Pianist Philippe Kuhn an ihr Erfolgsprogramm „Frontalunterricht“ an. Sie wagen dabei den Schritt aus der Schulstube und ergründen den Mensch als lernendes Wesen im grossen Ganzen. Die Gründe für die Nachsitzerei werden buchstäblich analysiert und danach neu und überraschend wieder zusammengesetzt. Denn es gibt auf der Klaviatur des Lebens nicht nur Schwarz und Weiss. Sondern auch fünfzig Schattierungen von Grün.

Premiere: Fr 1. März 2019, Thik Theater im Kornhaus, Baden

  • Idee, Entwicklung & Produktion: Patti Basler, Philippe Kuhn
  • Texte, Spiel: Patti Basler
  • Sound, Spiel: Philippe Kuhn
Patti Basler
«Nachsitzen. Aus Gründen.» Bild: Tibor Nad





«Patti Basler Talk» mit Bundesrätin Viola Amherd auf TV SRF 1

Kabarettistin Patti Basler unterhält sich mit Bundesrätin Viola Amherd über das Jahr 2020. Politisch, pointiert und mit ironischen Untertönen wird nach der humoristischen Essenz eines unlustigen Jahres gebohrt.

Es wurde selten wirklich lustig im Jahr 2020. Umso wichtiger scheint es, dass der Humor nicht ganz verloren geht, und er auch dort gesucht wird, wo man ihn nicht erwarten würde. Zum Beispiel an der Spitze des Verteidigungs-Departements. Wer könnte das besser als Patti Basler, die Grande Dame der gepflegten Provokation? Im grossen Gespräch zum Jahresende muss ihr die Bundesrätin Red und Antwort stehen.

Beflügelt wird Basler vom Pianisten und Produzenten Philippe Kuhn, der die feinen satirischen Nebennoten einbringt. Für Gesprächsstoff sorgt Rebekka Lindauers eigenwilliger Jahresrückblick auf Ereignisse, die selbst die Verteidigungsministerin überraschen werden.

Patti Basler begründet die Auswahl ihres Gasts folgendermassen: «Von Trump, Merkel und Berset haben wir genug gehört. Wir brauchen jetzt dringend einen glücklichen Abschluss: Viola Amherd ist die lachende Siegerin des Abstimmungsjahrs. Wie keine andere repräsentiert sie die Mitte unseres Landes. Deshalb müssen wir mit ihr reden. In Walliserdeutsch. Wir untertiteln. Versprochen.»

Den Talk mit Host Patti Basler, Pianist Philippe Kuhn und Satirikerin Rebekka Lindauer zeigt SRF 1 am Samstag, 26. Dezember 2020, um 21.45 Uhr.

Nachschauen auf https://www.srf.ch/play/tv/comedy/video/patti-basler-talk-mit-viola-amherd




«Nachsitzen.
Aus Gründen.»

Das zweite abendfüllende Programm von Patti Basler &
Philippe Kuhn